Socialm8

Socialm8 hilft dir, Social-Media-Posts aus deinen Kreativtools heraus zu erstellen.

Social Media ist in aller Munde. Wer heute nicht bei Facebook, Twitter, Instagram und co. sein Profil pflegt, verschwindet im digitalen Nirvana und fristet ein eher unscheinbares Dasein.

Nun gibt es Plattformen wie beispielsweise Buffer, die einem die Arbeit abnehmen, Inhalte zu den Zeiten zu posten, zu denen die meisten Fans und Follower online sind.

Seit einiger Zeit werden auf den Plattformen Beiträge, die ein Bild beinhalten, bevorzugt dargestellt. Da klingt es nur mehr als logisch, die eigenen Beiträge ebenfalls mit einem Bild auszustatten.

Deswegen haben wir für unser Projekt Schoolm8 nun eine eigene InDesign- und Photoshop-Erweiterung entwickelt, um unsere Social-Media-Beiträge auf Facebook, Twitter und Instagram mittels Buffer zu planen. Wir gestalten unsere Beiträge in InDesign und laden diese dann aus der Erweiterung heraus direkt zu Buffer hoch, von wo aus wir dann sicher sein können, dass sie auf den verschiedenen Plattformen veröffentlicht werden.

Ein einmalig erstelltes Template gestattet es uns, die Formate für die verschiedenen Netzwerke optimal auszunutzen.

Ein Screenshot des Instagram-Profils von @schoolm8
Die Erweiterung erlaubt es uns, uns an unser CI zu halten, da wir ein InDesign-Template mit Inhalt befüllen und die Inhalte daraus exportieren.

Die Erweiterung ist ab sofort verfügbar:

Socialm8

Schoolm8

Schoolm8 ist eine Plattform, auf der Abiturienten sich in aller Einfachheit um Ihr Abitur-Abschlussbuch kümmern können. Dabei haben sie die Möglichkeit, Steckbrief-Fragen zu beantworten sowie an Umfragen zum Lehrer-Kollegium teilzunehmen und eigene Berichte zu Klassen- und Kursausflügen zu verfassen.

Die Daten werden über eine selbst entwickelte InDesign-Erweiterung im weiteren Gestaltungsprozess halb-automatisch in ein vorbereitetes Template geladen und können dann von einem unserer Gestalter noch einmal überprüft und gegebenenfalls angepasst werden.

Der Druck des Bücher finanziert sich über Werbeanzeigen unserer Partner und wird in einem weiteren Schritt um den Druck und Vertrieb von T-Shirts und Pullovern erweitert. Ebenso soll die Plattform später um eine Funktion zur Event-Planung ergänzt werden.

Projektwebseite

TecUP Disrupt Print Workshop

Als Teilnehmer des TecUP Disrupt Print Workshops an der Universität Paderborn haben wir ein Wochenende lang an Innovationen und neuen Ideen in der und um die Printbranche herum gearbeitet. Nach dem Lean-Startup-Prinzip sind wir in einer Kleingruppe dem Problem, dass Unternehmen, die Werbemittel versenden, kaum Feedback dazu erhalten, auf die Spur gekommen.

So konnten wir der Jury am Ende des Workshops einen funktionierenden Prototypen präsentieren, der bereits während der Entstehung den ersten Anwendungsfall gefunden hatte.

Projektwebseite
Username: demo@example.com
Passwort: 12345678

Für Freunde

Heike Burch ist Gestalterin und arbeitet quasi täglich mit Adobe InDesign. Zudem kocht sie gerne und teilt die Rezepte im Rahmen des Projekts Für Freunde auch online mit anderen und wie der Name schon sagt auch mit ihren Freunden.

Nach einem der Vorträge zum Thema Web-to-Print, die wir in den vergangenen anderthalb Jahren zu Workflow-Optimierungen gehalten haben, kam sie auf uns zu und hat um eine Beratung gebeten.

Wir haben eine persönlich auf sie zugeschnittene Lösung bestehend aus einem WordPress-Plugin und einem InDesign-Skript entwickelt, die die Daten über eine JSON-Schnittstelle aus WordPress heraus in InDesign überträgt und dort im Layout platziert. Im Anschluss werden die Daten verpackt und eine druckfähige PDF erstellt.

Heike Burch
Projekt-Webseite
Technische Erläuterung (englisch)